Siedlung 151

Siedlung 151

Sie wurde in den 20er Jahren nach der Vereinigung von ungefähr 50 Grundstücken, die die Israelitische Gemeinde Thessaloniki zur Unterbringung der durch den Brand Obdachlosen kaufte, gegründet. Ihr Mittelpunkt war die Kreuzung der Papanastasiou und Kleanthous Straßen. Mit ungefähr 7000 Bewohnern war sie die größste Siedlung der durch den Brand Obdachlosen. Kazes Schule* (Papanastasiou und 28. Oktovriou Straßen). Es geht um eine Grundschule der Israelitischen Gemeinde für die Schüler der nebenliegenden Siedlung 151. Sie wurde dem Präsidenten der Gemeinde Jakob Kazes zu Ehren so genannt. Seit 1942 ist das Stadtfindelhaus Hagios Stilianos an gleicher Stelle untergebracht.