Encantadas

Encantadas

Es ging um doppelte Säulenstellungen der Römischen Kaiserzeit. Sie wurden mit dem spanischen Name Encantadas (=Verwunschene) bekannt, da sie sich in der Mitte der jüdischen Siedlung befanden. Die griechischsprachigen nannten ihnen „Idole“. In einen Mythos der lokalen Überlieferung waren die Säulenstellungen mit Alexander dem Großen verbunden. Sie befanden sich 70 Meter hinter der Statue von Eleftherios Venizelos, auf der Egnatia-Straße.