Ioustinianou-Straße*

Ioustinianou-Straße*

Diese Straße war die östlichste Grenze des zentralen Ghettos Thessalonikis. Das Ghetto war nur für einige Wochen, von 25. Februar 1943 bis zum Transport seiner Bewohner im östlichen Ghetto nach seiner Evakuierung, in Betrieb. Die Bewohner verlagerten sich dann im „Durchgangslager“ Baron Hirsch und stiegen gewaltsam auf die Züge.